Unternehmen 2019-06-24T17:50:20+02:00

Das Unternehmen Seelberg

Die Betreuungskette Seelberg GmbH sowie die Sozialpsychiatrisches Zentrum GmbH

Wir gestalten Entwicklungsräume.

Hier im Seelberg sind wir spezialisiert auf Wohn- und Betreuungsformen für Menschen, die an psychischen Erkrankungen und/oder Suchterkrankungen leiden. So verbinden wir das, was deutschlandweit zumeist in zwei Versorgungssysteme getrennt ist. Es ist eine sehr sinnvolle Verbindung, weil sie Räume schafft, in denen sich jeder Einzelne gut entwickeln kann.

Der Seelberg ist sehr lebendig. Wir können trotz vieler Vorgaben durch Gesetzgeber, Kassen und Prüfbehörden ungewöhnliche und damit individuelle Wege gehen, die jedem einzelnen Bewohner zugutekommen. Gelingen tut uns dies, weil wir die Dinge anders betrachten und anders angehen:

  • Wir gehen davon aus, dass sogenannte psychische Krankheiten nicht angeboren sind und der Verlauf einer Krankheit nicht bestimmten Gesetzmäßigkeiten unterliegt.

  • Wir betrachten jede psychische Krankheit als eine Strategie des Betroffenen, um bestimmte Beziehungen und Erfahrungen zu verarbeiten und zu bewältigen. Eine psychische Krankheit ist somit eine Lösungsstrategie, die Sinn macht und alles andere als verrückt ist.

  • Wir wissen aus vielen Berichten Psychiatrie-Erfahrener, dass es nicht ausreicht, Psychosen, Depressionen und Suchterkrankungen allein medikamentös zu behandeln. Es ist notwendig, die Erfahrung sowie die Bedeutung der Krankheit ernst zu nehmen und sie vor dem Hintergrund ihrer sozialen Gefüge anzugehen.

  • Wir glauben an Entwicklung in jeder Phase des Lebens. Wir sind überzeugt, dass in jeder Krise eine Chance steckt. Doch muss diese Chance organisiert werden. Aus diesem Grund versuchen wir durch vielfältige und sinnvolle Arbeitsangebote, dem erkrankten Menschen wieder Zugang zu seinen positiven Ressourcen, Vorlieben und Fähigkeiten zu verschaffen.

  • Wir erschaffen somit den Seelberg mit jedem Bewohner jeden Tag aufs Neue. Jeder bringt sich ein. Jeder kann etwas. So kreieren wir ein recht selbstständiges, selbst organisiertes und wirklich heilsames Refugium, das alle Möglichkeiten ausschöpft – und daher echte Entwicklungsräume eröffnet.

Unsere Haltung: Bedingungsloses Akzeptieren und Annehmen.
Unsere Methode: Ordnung, Rhythmus und Wärme.

Wen wir wo aufnehmen:

  • In unserem Pflegeheim mit 123 Plätzen nehmen wir Menschen mit psychischen und/oder Suchterkrankungen auf, die zusätzlich pflegebedürftig sind (im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes). Wir können Menschen mit einer Suchterkrankung nur dann aufnehmen, wenn sie entgiftet sind. Wir pflegen die Pflegegrade 2–5.
  • In unserem Wohnheim mit 59 Plätzen betreuen wir chronisch mehrfach geschädigte suchtkranke Menschen ab 18 Lebensjahren im Rahmen der Eingliederungshilfe. Eine dauerhafte Pflegebedürftigkeit sollte hier nicht vorliegen. Auch können wir Menschen im Wohnheim nur dann aufnehmen, wenn sie – wie im Pflegeheim – entgiftet sind. Wir nehmen auch Menschen auf, die an Substitutionsprogrammen teilnehmen oder aus der Forensik kommen.
  • In unserer Ambulanz bzw. im Ambulant Betreuten Wohnen (ABW) helfen wir Menschen mit psychischen Erkrankungen und/oder Suchterkrankungen im Rahmen der Eingliederungshilfen des SGB XII. Auch sind hier alle Angehörigen willkommen, die Beratung, Austausch und Begleitung benötigen.
  • In unserer Tagesstätte „Resonanz“ mit 22 Plätzen betreuen wir Menschen mit psychischen Erkrankungen und/oder Suchterkrankungen ab dem 18. Lebensjahr. Die Betreuung findet an fünf Werktagen gemäß der Eingliederungshilfe des SGB XII statt. Im Bedarfsfall werden die Teilnehmer der Tagesstätte bei der An- und Abfahrt unterstützt.

Unsere Geschichte

Juli 2017

Heute

Seit 2003 bis heute haben wir in Seelberg mit nun 182 Plätzen in 7 Häusern verschiedenste Wohn- und Betreuungsformen geschaffen, die sich an den besonderen Erfordernissen von an Sucht und/oder Psychose erkrankten Menschen orientieren.

Juli 2003

2003

Im Februar nehmen die Betreuungskette Am Seelberg GmbH und das Sozialpsychiatrische Zentrum Seelberg GmBH ihre Arbeit als neuer Einrichtungsträger auf. Schon bald ist der neue Schwerpunkt klar: die Pflege und Betreuung von Menschen mit psychiatrischen Erkrankungen einerseits und Suchterkrankungen andererseits. Dieser Schwerpunkt machte das Unternehmen bereits nach kurzer Zeit zum Mitentwickler der Versorgungsstruktur auf dem Gebiet von Sucht und Psychose.

Januar 1995

1995

Johannes Wiermann überführt das Unternehmen in eine gemeinnützige GmbH.

Juli 1988

1988

Am 7. Dezember 1988 wird der Verein Seelberg e.V. in unserer Aussenwohnanlage (AWA), der ehemaligen Direktorenvilla in der Wittinger Straße, aus der Taufe gehoben. Er startet mit dem Ziel, chronisch mehrfach abhängige, psychisch kranke Menschen zu unterstützen und zu fördern. Dieses Ziel besteht bis heute.

Januar 1980

1980

Johannes Wiermann gründet das Haus Am Seelberg als Einzelfirma in privater Trägerschaft.